Filter öffnen


Augustin Wibbelt-Gesellschaft e.V.


Augustin Wibbelt-Gesellschaft e.V.
Augustin Wibbelt-Gesellschaft e.V.
1983
Münster
Münster
Münsterland, Westfalen komplett
literarische Gesellschaft, Literaturveranstalter / Projektmanagement, Publikationen
Robert-Koch-Straße 29
48143 Münster
Deutschland
0251-8332893

Pressedaten

Erläuterungen und Bedingungen

Pressefotos und Logos zum Download in der Datenbank LITon.NRW

Das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. pflegt im Rahmen der NRW-Literatur-Online-Datenbank LITon.NRW (ehemals www.nrw-literatur-im-netz.de) seit Herbst 2003 eine Foto-Datenbank mit hochauflösenden Fotos von Autor*innen sowie Fotos und Logos von literarischen Institutionen und Projekten aus NRW. Der Service richtet sich an Medien und Literaturveranstalter*innen, die auf diese Weise unkompliziert an Pressefotos und/oder Logos gelangen können. Dieser Service ist (in der Regel) kostenlos. Wenn ein*e Autor*in / eine Institution / ein Projekt Pressefotos bzw. Logos zur Verfügung gestellt hat, ist unter dem jeweiligen Profilfoto das bzw. die entsprechende/n Symbol/e aktiv (anklickbar). Klickt man darauf, klappt bei den Pressefotos ein neues Menü aus, worüber sich das/die Foto/s herunterladen lassen; bei den Logos öffnet sich direkt ein neues Fenster, worüber diese direkt heruntergeladen werden können. Einem Download steht nichts entgegen, wenn die folgenden Nutzungsbedingungen akzeptiert werden:

Alle Rechte vorbehalten. Die Bildmaterialien dürfen lediglich für die redaktionelle Berichterstattung bzw. von Veranstalter*innen für ihre Öffentlichkeitsarbeit unter Angabe des Copyrights bzw. des*der Urhebers*Urheberin (falls im Datensatz angegeben) honorarfrei verwendet werden. Andere Nutzungen, insbesondere jede Art von kommerzieller Verwendung des vorliegenden Materials außerhalb der Medienberichterstattung oder Veranstaltungswerbung, ist ausdrücklich untersagt. Mit dem Download von Fotos bzw. Logos stimmt der*die Nutzer*in dieser Regelung ausdrücklich zu.

Infos für Autor*innen, literarische Institutionen und Projekte

Für die Bereitstellung von Fotos und Logos im Download-Bereich von LITon.NRW entstehen Autor*innen, literarischen Institutionen und Projekten keinerlei Kosten. Die Zurverfügungstellung des Fotos und/oder Logos erfolgt jedoch prinzipiell honorarfrei. Auch das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. als Betreiber der NRW-Literatur-Online-Datenbank stellt potenziellen Nutzer*innen dieses Services keinerlei Kosten in Rechnung. Es wird lediglich ein möglichst einfaches Verfahren angeboten, schnell an Fotos bzw. Logos für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu gelangen. Das Westfälische Literaturbüro übernimmt aus diesem Grunde auch keinerlei Haftung, falls die Download-Fotos/-Logos nicht für den Zweck der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Veranstalter*innen u.ä. genutzt werden.

Pressebild(er)

Augustin Wibbelt
Copyright
Augustin Wibbelt
↓ Download

Die Augustin Wibbelt-Gesellschaft versteht sich als Gesellschaft zur Pflege, Förderung und Erforschung der niederdeutschen Literatur und Sprache Westfalens.
Im Mittelpunkt dieser ersten niederdeutschen Literaturgesellschaft Westfalens steht die Beschäftigung mit dem Werk des westfälischen Dichters Augustin Wibbelt.
Die Augustin Wibbelt-Gesellschaft will der Öffentlichkeit ins Bewusstsein rufen, dass in Westfalen neben der Literatur in hochdeutscher seit der Mitte des 19. Jahrhunderts auch eine Literatur in plattdeutscher Sprache existiert, die es durchaus verdient, mehr als bisher zur Kenntnis genommen zu werden. Dieses Ziel soll durch Vorträge, Lesungen, die Herausgabe eines Jahrbuches, die Neuausgabe des plattdeutschen Werkes von Augustin Wibbelt, die Edition plattdeutscher Werke anderer Schriftsteller und durch Untersuchungen zur westfälischen Mundartliteratur erreicht werden.

Vorsitzender: Dr. Robert Peters
Geschäftsführer: Markus Denkler, M.A.

Tagung zum Thema "Niederdeutsche Sprache und Literatur Westfalens im 19. Jahrhundert" am 7. und 8. November 2008 in der Aula des Germanistischen Instituts (vom-Stein-Haus, Hindenburgplatz) in Münster.

"Wibbelt-Leseabende" im Kaminzimmer im Krameramtshaus / Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6/7, Münster, jeweils Donnerstags Abends um 19.30 Uhr im Winterhalbjahr.

Traditionelle Veranstaltung "Tüschken de Jaohre" in "Jahreswechselstimmung" mit heiteren und besinnlichen Beiträgen auf Plattdeutsch im Kolping Tagungshotel, Aegidiistraße 21, Münster.

Tagung zum Thema "Moderne niederdeutsche Lyrik 1950-2000" im Franz-Hitze-Haus, Münster am 17./18.10.2003. Geplant sind 5-10 Vorträge vor allem zu westfälischen Lyrikern.

Pfarrer Dr. Augustin Wibbelt (1862-1947) begann 1891 als Redakteur der katholischen Wochenschrift "Ludgerus-Blatt" damit, plattdeutsche Erzählungen zu veröffentlichen. Seine erfolgreichen Romane, wie etwa der "Schulte Witte", seine zahlreichen Publikationen in Zeitschriften und seine hochdeutschen Schriften haben in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein riesiges Publikum erreicht. Er gilt heute als Klassiker der westfälischen Mundartliteratur.

Der Augustin Wibbelt-Gesellschaft obliegt die wissenschaftliche Betreuung der Neuausgabe der plattdeutschen Werke Augustin Wibbelts. Die neue Leseausgabe, die auch kritischen Ansprüchen genügen soll, ist auf 22 Bände konzipiert und erscheint im Landwirtschaftsverlag, Münster-Hiltrup. Prof. Dr. Hans Taubken, Geschäftsführer der Kommission für Mundart- und Namenforschung Westfalens, übernahm im Frühjahr 1985 die editorische Bearbeitung. Grundlage der Editionen sind die ältesten Originalauflagen der Werke. Zuletzt erschienen ist Bd. 4 der Neuausgabe: "Augustin Wibbelt: Wildrups Hoff. Erzählung in Münsterländer Mundart. Mit der Fortsetzung Mariechen Wildrups, 12. Auflage, Münster 2002".

Mit dem Jahrbuch der Augustin Wibbelt-Gesellschaft, das die Mitglieder kostenlos erhalten, besitzt Westfalen ein Forum für die Erforschung seiner niederdeutschen Literatur und Sprache. Es enthält über Beiträge zur Wibbelt-Forschung hinaus Arbeiten zu Leben und Werk weiterer Mundartschriftsteller und zur plattdeutschen Sprache Westfalens in Geschichte und Gegenwart. Durch Berichte, Rezensionen und eine Bibliographie der neuesten Literatur wird ein Überblick über das niederdeutsche kulturelle Leben in unserer Region vermittelt. Das Jahrbuch erscheint im Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld.

Auskunft Institution

Aktualisiert 21.11.2019