Filter öffnen
M  W  D  Alle

Christina Bacher


Christina Bacher © Sandy Craus
Christina Bacher
1973
Kaiserslautern
Köln
Köln
Rheinschiene, Rheinland komplett
Prosa, Thriller/Kriminalroman, Kinder-/Jugendbuch, Sachbuch, Herausgeberschaften, Anthologie

Pressedaten

Erläuterungen und Bedingungen

Pressefotos und Logos zum Download in der Datenbank LITon.NRW

Das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. pflegt im Rahmen der NRW-Literatur-Online-Datenbank LITon.NRW (ehemals www.nrw-literatur-im-netz.de) seit Herbst 2003 eine Foto-Datenbank mit hochauflösenden Fotos von Autor*innen sowie Fotos und Logos von literarischen Institutionen und Projekten aus NRW. Der Service richtet sich an Medien und Literaturveranstalter*innen, die auf diese Weise unkompliziert an Pressefotos und/oder Logos gelangen können. Dieser Service ist (in der Regel) kostenlos. Wenn ein*e Autor*in / eine Institution / ein Projekt Pressefotos bzw. Logos zur Verfügung gestellt hat, ist unter dem jeweiligen Profilfoto das bzw. die entsprechende/n Symbol/e aktiv (anklickbar). Klickt man darauf, klappt bei den Pressefotos ein neues Menü aus, worüber sich das/die Foto/s herunterladen lassen; bei den Logos öffnet sich direkt ein neues Fenster, worüber diese direkt heruntergeladen werden können. Einem Download steht nichts entgegen, wenn die folgenden Nutzungsbedingungen akzeptiert werden:

Alle Rechte vorbehalten. Die Bildmaterialien dürfen lediglich für die redaktionelle Berichterstattung bzw. von Veranstalter*innen für ihre Öffentlichkeitsarbeit unter Angabe des Copyrights bzw. des*der Urhebers*Urheberin (falls im Datensatz angegeben) honorarfrei verwendet werden. Andere Nutzungen, insbesondere jede Art von kommerzieller Verwendung des vorliegenden Materials außerhalb der Medienberichterstattung oder Veranstaltungswerbung, ist ausdrücklich untersagt. Mit dem Download von Fotos bzw. Logos stimmt der*die Nutzer*in dieser Regelung ausdrücklich zu.

Infos für Autor*innen, literarische Institutionen und Projekte

Für die Bereitstellung von Fotos und Logos im Download-Bereich von LITon.NRW entstehen Autor*innen, literarischen Institutionen und Projekten keinerlei Kosten. Die Zurverfügungstellung des Fotos und/oder Logos erfolgt jedoch prinzipiell honorarfrei. Auch das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. als Betreiber der NRW-Literatur-Online-Datenbank stellt potenziellen Nutzer*innen dieses Services keinerlei Kosten in Rechnung. Es wird lediglich ein möglichst einfaches Verfahren angeboten, schnell an Fotos bzw. Logos für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu gelangen. Das Westfälische Literaturbüro übernimmt aus diesem Grunde auch keinerlei Haftung, falls die Download-Fotos/-Logos nicht für den Zweck der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Veranstalter*innen u.ä. genutzt werden.

Pressebild(er)

Christina Bacher © Sandy Craus
Copyright
Christina Bacher © Sandy Craus
↓ Download
Christina Bacher © Sandy Craus
Copyright
Christina Bacher © Sandy Craus
↓ Download

Arbeitsproben (1)

 

Aus: HAI-ALARM

"Haifischbande?" Wladi hört davon zum ersten Mal. Sieberbeck zeigt mit seinem Kugelschreiber auf eine Zeichnung an der Häuserwand, die ihm bislang noch gar nicht aufgefallen war. Ein riesiger mit Kreide gezeichneter Hai, fast einen halben Meter groß, ziert das Haus. "Die Bande treibt seit einigen Wochen in der Kölner Nordstadt ihr Unwesen. Und immer hinterlassen die Einbrecher dieses Zeichen. Eine Art Botschaft."
"Wieso Boot schafft?"
"Naja, sie wollen uns etwas mitteilen. Was, wissen wir noch nicht." Sieberbeck räuspert sich. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Täter zu stellen, aber es gelingt uns nicht, weil sie nicht immer gleich vorgehen. Einmal tauchen sie montags in Weidenpesch auf, dann mittwochs wieder in Niehl, mal überfallen sie einen Laden am frühen Vormittag am Eigelstein und dann wieder in den Abendstunden im Agneveedel. Nur die Kreide-Haie auf den Wänden sind immer gleich, genauso wie die Masken."
Immerhin ein Muster, denkt Wladi, dessen detektivischer Spürsinn gerade erwacht. "Es geht immer um Hai!" denkt er laut. Der Kommissar schaut ihn stirnrunzelnd an.
"Der Hai. Er gilt gemeinhin als kaltblütiger Killer und Menschenfresser."
Wladi denkt an das Haifischbecken im Zoo, an die Kölner Haie – die bekannte Eishockeymannschaft und an den Film "Der weiße Hai", den sein Vater letztens mal geschaut hat und den er nicht mitschauen durfte, weil er zu gruselig ist. Ob die beiden Männer mit den weißen Haimasken genauso gefährlich für ihre Mitmenschen sind? Wladi bekommt eine Gänsehaut.
Sieberbeck schaut Wladi mit zusammen gekniffenen Augen an. "Was also hast du beobachtet? Jedes Detail hilft uns weiter."


Geboren am 03. Januar 1973 in Kaiserslautern, ist Christina Bacher nach jahrelangen Lehr- und Wanderjahren in Bonn, Montpellier, Prag und Marburg nun in Köln gelandet. Sie studierte Germanistik und Europäische Ethnologie, bevor sie als Pressesprecherin für Verlage tätig wurde. Geschrieben hat sie schon immer und diese Leidenschaft schließlich zum Beruf gemacht. Inzwischen gilt "Bachers Büro" als Schmiede von Texten aller Art: Christina Bacher arbeitet als Journalistin und Autorin, hat zahlreiche Kurzgeschichten für diverse Anthologien veröffentlicht und sich (gemeinsam mit Ulrich Noller) mit den beliebten Minikrimis für die Kindersendung DOMINO auf hr2 einen Namen gemacht. Sie ist Mitglied in der Autorengruppe der Pfalz, bei den "Mörderischen Schwestern" sowie Mitglied im SYNDIKAT. Im Jahre 2013/2014 wurde sie sowohl mit dem Tatort Töwerland-Stipendium als auch mit dem Scriptoriums-Stipendium von Antoniterkirche und Kölner Kulturamt ausgezeichnet. Sie ist Gründungsmitglied der Kölschen Literaturpänz, einer Initiative, die das Schreiben an Grundschulen fördert.

2014 Stipendiatin Tatort Töwerland
2013/2014 Stipendiatin des Kölner Kulturamts

Christina Bacher: Bolle und die Bolzplatzbande: Das Römer-Grab. E-Book. Emons: Köln 2017.
Christina Bacher. Sammelband 2: Bolle und die Bolzplatzbande: Die Fälle 4 und 5. Gem. mit Ulrich Noller. E-Book. Emons: Köln 2015.
Christina Bacher. Sammelband 1: Bolle und die Bolzplatzbande: Die Fälle 1–3. Gem. mit Ulrich Noller. E-Book. Emons: Köln 2015.
Christina Bacher: Hai-Alarm! Bolle und die Bolzplatzbande. Emons: Köln 2015.

Köln trotz(t) Armut. Daedalus: Münster 2014.

SOKO Marburg-Biedenkopf. Kriminelle Kurzgeschichten zwischen Lahn und Biedenkopf. kbv: Hillesheim 2016.

Autor*innenauskunft

Aktualisiert 16.01.2020