Filter öffnen
M  W  D  Alle

Konstanze Petersmann


Konstanze Petersmann © Archiv Konstanze Petersmann
Konstanze Petersmann
1942
Danzig
Düsseldorf
Düsseldorf
Rheinschiene, Rheinland komplett
Lyrik

Pressedaten

Erläuterungen und Bedingungen

Pressefotos und Logos zum Download in der Datenbank LITon.NRW

Das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. pflegt im Rahmen der NRW-Literatur-Online-Datenbank LITon.NRW (ehemals www.nrw-literatur-im-netz.de) seit Herbst 2003 eine Foto-Datenbank mit hochauflösenden Fotos von Autor*innen sowie Fotos und Logos von literarischen Institutionen und Projekten aus NRW. Der Service richtet sich an Medien und Literaturveranstalter*innen, die auf diese Weise unkompliziert an Pressefotos und/oder Logos gelangen können. Dieser Service ist (in der Regel) kostenlos. Wenn ein*e Autor*in / eine Institution / ein Projekt Pressefotos bzw. Logos zur Verfügung gestellt hat, ist unter dem jeweiligen Profilfoto das bzw. die entsprechende/n Symbol/e aktiv (anklickbar). Klickt man darauf, klappt bei den Pressefotos ein neues Menü aus, worüber sich das/die Foto/s herunterladen lassen; bei den Logos öffnet sich direkt ein neues Fenster, worüber diese direkt heruntergeladen werden können. Einem Download steht nichts entgegen, wenn die folgenden Nutzungsbedingungen akzeptiert werden:

Alle Rechte vorbehalten. Die Bildmaterialien dürfen lediglich für die redaktionelle Berichterstattung bzw. von Veranstalter*innen für ihre Öffentlichkeitsarbeit unter Angabe des Copyrights bzw. des*der Urhebers*Urheberin (falls im Datensatz angegeben) honorarfrei verwendet werden. Andere Nutzungen, insbesondere jede Art von kommerzieller Verwendung des vorliegenden Materials außerhalb der Medienberichterstattung oder Veranstaltungswerbung, ist ausdrücklich untersagt. Mit dem Download von Fotos bzw. Logos stimmt der*die Nutzer*in dieser Regelung ausdrücklich zu.

Infos für Autor*innen, literarische Institutionen und Projekte

Für die Bereitstellung von Fotos und Logos im Download-Bereich von LITon.NRW entstehen Autor*innen, literarischen Institutionen und Projekten keinerlei Kosten. Die Zurverfügungstellung des Fotos und/oder Logos erfolgt jedoch prinzipiell honorarfrei. Auch das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. als Betreiber der NRW-Literatur-Online-Datenbank stellt potenziellen Nutzer*innen dieses Services keinerlei Kosten in Rechnung. Es wird lediglich ein möglichst einfaches Verfahren angeboten, schnell an Fotos bzw. Logos für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu gelangen. Das Westfälische Literaturbüro übernimmt aus diesem Grunde auch keinerlei Haftung, falls die Download-Fotos/-Logos nicht für den Zweck der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Veranstalter*innen u.ä. genutzt werden.

Pressebild(er)

Konstanze Petersmann © Archiv Konstanze Petersmann
Copyright
Konstanze Petersmann © Archiv Konstanze Petersmann
↓ Download

Arbeitsproben (3)

 

KOMM IN DIE WÄLDER

im Gezweig der Nacht
zerfließt mein Atem
im aschblauen Äther;
mein Ich ist versunken:
aufgereihte Schatten gleiten
über Adonishügel und lichte Auen
ins Ungewisse

im Tanz der Gestirne
stöbern unbezähmbare Winde
durch nebelverhüllte Wasser;
mein Ich ist versunken:
... alles fließt
– und nichts hat Bestand
: das Schweigen ist in mir

Aus: Am Rande der ungestillten Brunnen. ATHENA Verlag, 2008.


IM LICHTWIND VERSTREUT

wenn die bebende
Stimme im Lichtwind
herabsteigt:
den Namen zu bergen
aus verschollenen Tiefen
und dem Feuer entrissen,
... schwebend
zwischen Erinnertem und
Unbestimmtem,
– betrauert
von zögernden Zufälligkeiten,
bleibt
nur ein wartendes Leuchten:
aufgelöst im Echo von Tränen ...

Aus: Am Rande der ungestillten Brunnen. ATHENA Verlag, 2008.


DAS ERDBEBEN

Wir warteten stumm ab, und das Schweigen gehörte zu unserer unausweichlichen , realen Haltung. Es forderte eine Art Aufmerksamkeit, und gegenwärtig trug es ein Symbol, das außerhalb der unerträglichen Leere anhielt. Trotz des Schweigens waren die Gedanken nie abwesend, und die außerordentliche Spannung wuchs mit uns und wich uns nicht von der Seite.
Alle spürten die Buchstaben, die das Wort „Erdbeben" schuf, wie es so irdisch auf uns zu kam, wo eine bedrückende Stille genau wie die Angst angriff, und eine erdverbundene Ratlosigkeit schnürte die Gedankenkreise immer enger.
Mehr und mehr deuteten wir das Schweigen und den Sinn für unsere Angst in einer Industrielandschaft, die an uns vorbei schwebte und keinen Raum bot, unser angsterfülltes Leben augenblicklich abzuwenden.
Magische Gewalten in Urgrundtiefe waren Begriffe, die als unheimlich glutrot verabredete Zeichen über uns herfielen und alle Zeit der Welt, die als grollende und tosende Geräuschlandschaft an der Stadt rüttelte.
Wir fühlten mit einer Gewissheit so stark, dass wir langsam wieder hören mussten, das Gefühl zu erlernen, um bei ihm zu sein.
Die Angst irrte besonders zum Jetzt und plötzlich auch zu Vergangenem, ratlos stand die Zukunft vor uns, die letzten Gedanken zu verlöschen.
Die Silhouette eines Hochhauses verschmolz dann mit dem dämmernden Morgen, der in die frühe Zeit schlug und das flache Land am Rhein überbrückte.


Geboren 1942 in Danzig, aufgewachsen in der DDR. 1983 Ausreise in die BRD. Studium der Literaturwissenschaften und Psychologie in Hagen und Düsseldorf und an der Schule für Dichtung in Wien. Veröffentlichungen von Sachartikeln in naturwissenschaftlichen Printmedien, Lyrik- und Prosaveröffentlichungen. Lebt in Düsseldorf. Seit 2007 Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller. Mitglied im Österreichischen P E N - Club.

Im Schatten des Eisernen Vorhangs. Helios: Aachen 2016.

O Zeit, verweile im Symbol. Edition Virgines: Düsseldorf 2019.
Sinneszauber auf silberner Spur. Edition Virgines: Düsseldorf 2017.
U vrtovima plejada. Gedichte deutsch-serbisch. Svet Knjige: Belgrad 2015.
In den Gärten der Plejaden. Edition Virgines: Düsseldorf 2014.
U Brzegów Niespokojnych Zródel. Deutsch/polnisch. GS MEDIA: Wroclaw-Jelenia Góra 2012.
Zum Lichtstern der Zeit. ATHENA: Oberhausen 2010.
Am Rande der ungestillten Brunnen. ATHENA: Oberhausen 2008.
Spiegeltraum. Gedichte. Edition XIM Virgines: Düsseldorf 2004.

Gedichte aus "Zum Lichtstern der Zeit" (ATHENA Verlag, Oberhausen). Radiowerkstatt bei Antenne Düsseldorf: 2011.
Gedichte aus "Spiegeltraum" (XIM Virgines Edition, Düsseldorf). Lesung und Interview. Domradio Köln: 2004.
Gedichte, Prosa, Interview. In: "Bücherkiste". Lesung. Antenne Düsseldorf: 2003.

Interview zur Salonkultur in "Düsseldorf aktuell". Center TV: Düsseldorf 2014.

Beiträge in:

Begegnungen. Hrsg. von Katrin Janßen und Ute Sattler. Athena: Oberhausen 2016.
Ein Leben für die Dichtung. Zum 100. Todestag von Marie von Ebner-Eschenbach. Hrsg. von Helga Helnwein. o.V.: Wien 2016.
RHEIN! Nr. 6 und RHEIN! Nr. S3. Zeitschrift für Worte, Bilder, Klang. Hrsg. von Kunstgeflecht e.V. Kidemus: Köln 2013.
Liebe und andere Ungereimtheiten. Gedichte. Hrsg. von Katrin Janßen und Ute Sattler. Athena: Oberhausen 2013.
Auf den Flügeln der Zeit. Auswahl und Übersetzung. Banjaluk: Beograd 2009.
Auf den Busch geklopft ... Anthologie. Hrsg. von Freundeskreis Düsseldorfer Buch'75 e. V.: Düsseldorf 2008.
Fenster der Seele. Auswahl u. Übersetzung. Banjaluk-Beograd 2008.
Trilogie der Besonderheiten. Anthologie, Auswahl und Übersetzung. Makedonische Sprache: Skopje 2007.
Passagen. Anthologie. Hrsg. Diotima Literaturverein: Neuss 2006.
Jahrbuch für das neue Gedicht. Anthologie in Auswahl. Frankfurter Bibliothek: Frankfurt/Main 2005.
Nachdenken über Schiller. Anthologie. Hrsg. von Freundeskreis Düsseldorfer Buch '75 e.V.: Düsseldorf 2005.
Farbbogen. Anthologie. Hrsg. von Elisabeth Büning-Laube. Edition XIM Virgines 2004.
ohne titel. Kurze Texte & Bilder. Hrsg. von Thomas Rödiger. Utz: München 2002.
Poesie. Poesie l'Europe: Frankfurt/M. 1995.
Schreiben. Zeitschrift der Schule für Dichtung in Wien: Wien 1993.

Zu: Sinneszauber auf silberner Spur
Wenn die Vorstellungskraft an ihre Grenzen stößt, fängt die Lyrikerin Konstanze Petersmann an: Sie bettet schwer greifbare Themen in Worte und gibt ihnen einen Rhythmus. […]
Erschienen in: Rheinische Post Düsseldorf, 10.02.2018.

[...] gelingt es Konstanze Petersmann [...], erneut, faszinierende Metaphern zu finden und Chiffren zu entwickeln, um das anschaulich zu machen, was nicht zu sehen, sondern nur zu erleben ist.
Erschienen in: Rheinische Post Düsseldorf, 2010.

[…] Die Düsseldorfer Lyrikerin las während der Europatage ihre Gedichte, [...] die der polnische Germanist Józef Zaprucki ins Polnische übersetzt hat.
Erschienen in: Rheinische Post Düsseldorf, 2013.

Zu: In den Gärten der Plejaden
Dass das Buch während der Quadrinale erscheint, erwies sich im Nachhinein als erfreulicher Zufall. Die Gedichte selbst drehen sich […] vor allem um die Unendlichkeit der Zeit.
Von: Wera Engelhardt. Erschienen in: Westdeutsche Zeitung Düsseldorf, 2014.

[…] Sie lädt Komponisten, Institutsleiter, Verleger, Musiker und Autoren zu sich in die Wohnung nach Düsseltal. "Menschen offenbaren sich in der Kunst", sagt sie [...]
Von: Philipp Holstein. Erschienen in: Rheinische Post Düsseldorfer Kultur, 2014.

Autoren-Lesung: September & Dezember 2016 Wien /Peterskirche.
Internationale Lesungen: Primavera letterario-musicale. April 2015 in Venedig, im Palazzo Albrizzi auf Einladung der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft/Goethe Institut.
Internationale Lesung der Europa Tage. Mai 2013 in Polen, Städtische Museum Dom Gerharta Hauptmanna in Jelenia Góra-Jagniatków.

Auskunft Autorin

Aktualisiert 04.07.2021