Filter öffnen

Das Treffen in Telgte - Schriftstellertreffen


LITon.NRW Projekte
Das Treffen in Telgte - Schriftstellertreffen
1988
Telgte
Münsterland, Westfalen komplett
unregelmäßig
Literaturreihen
wechselnd
Tourismus + Kultur Telgte
Kapellenstraße 2
48291 Telgte
Deutschland

Das erste "Treffen in Telgte" fand 1988 unter der Schirmherrschaft von Günter Grass statt. Der bereits damals geäußerte Wunsch, so ein Treffen zu wiederholen, konnte erstmals 1998 realisiert werden. Thematischer Hintergrund dieses zweiten Treffens war der Krieg in Ex-Jugoslawien und dessen Konsequenzen für die Literatur. Thematischer Hintergrund des dritten Treffens im Jahr 2002 waren die Ereignisse vom 11. September 2001. Weitere Treffen folgten in den Jahren 2004, 2008 und 2013. Der thematische Hintergrund des letzen Treffens war "Europa in der Krise - europäische Autorinnen und Autoren im Gespräch".
Mehr als 45 AutorInnen aus ganz Europa waren bereits beim "Treffen in Telgte" zu Gast, darunter Günter Grass selbst, aber auch Salman Rushdie, Johano Strasser, Jiri Grusa, Bora Cosic, Wilhelm Genazino, Irina Liebmann, Brigitte Oleschinski, Hans Christoph Buch, Josef Haslinger, Alban Nikolai Herbst, Dragan Velikic, Jochen Schimmang oder Lutz Seiler.

Vor dreieinhalb Jahrzehnten schrieb Günter Grass seine Erzählung "Das Treffen in Telgte", die größte internationale Beachtung gefunden hat. Die Erzählung spielt im letzten Jahr des Dreißigjährigen Krieges. In Telgte, einem Wallfahrtsort zwischen Münster und Osnabrück, treffen sich Dichter, Kritiker und Verleger, um über ihre aktuelle politische und literarische Verantwortung zu debattieren.

Eigenrecherche

Aktualisiert 21.11.2019