Filter öffnen
M  W  D  Alle

Philine Conrad


Philine Conrad © Philine Conrad
Philine Conrad
1986
Köln
Rheinschiene, Rheinland komplett
Funk, Film, Bühne/Drama
Ja

Pressedaten

Erläuterungen und Bedingungen

Pressefotos und Logos zum Download in der Datenbank LITon.NRW

Das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. pflegt im Rahmen der NRW-Literatur-Online-Datenbank LITon.NRW (ehemals www.nrw-literatur-im-netz.de) seit Herbst 2003 eine Foto-Datenbank mit hochauflösenden Fotos von Autor*innen sowie Fotos und Logos von literarischen Institutionen und Projekten aus NRW. Der Service richtet sich an Medien und Literaturveranstalter*innen, die auf diese Weise unkompliziert an Pressefotos und/oder Logos gelangen können. Dieser Service ist (in der Regel) kostenlos. Wenn ein*e Autor*in / eine Institution / ein Projekt Pressefotos bzw. Logos zur Verfügung gestellt hat, ist unter dem jeweiligen Profilfoto das bzw. die entsprechende/n Symbol/e aktiv (anklickbar). Klickt man darauf, klappt bei den Pressefotos ein neues Menü aus, worüber sich das/die Foto/s herunterladen lassen; bei den Logos öffnet sich direkt ein neues Fenster, worüber diese direkt heruntergeladen werden können. Einem Download steht nichts entgegen, wenn die folgenden Nutzungsbedingungen akzeptiert werden:

Alle Rechte vorbehalten. Die Bildmaterialien dürfen lediglich für die redaktionelle Berichterstattung bzw. von Veranstalter*innen für ihre Öffentlichkeitsarbeit unter Angabe des Copyrights bzw. des*der Urhebers*Urheberin (falls im Datensatz angegeben) honorarfrei verwendet werden. Andere Nutzungen, insbesondere jede Art von kommerzieller Verwendung des vorliegenden Materials außerhalb der Medienberichterstattung oder Veranstaltungswerbung, ist ausdrücklich untersagt. Mit dem Download von Fotos bzw. Logos stimmt der*die Nutzer*in dieser Regelung ausdrücklich zu.

Infos für Autor*innen, literarische Institutionen und Projekte

Für die Bereitstellung von Fotos und Logos im Download-Bereich von LITon.NRW entstehen Autor*innen, literarischen Institutionen und Projekten keinerlei Kosten. Die Zurverfügungstellung des Fotos und/oder Logos erfolgt jedoch prinzipiell honorarfrei. Auch das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. als Betreiber der NRW-Literatur-Online-Datenbank stellt potenziellen Nutzer*innen dieses Services keinerlei Kosten in Rechnung. Es wird lediglich ein möglichst einfaches Verfahren angeboten, schnell an Fotos bzw. Logos für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu gelangen. Das Westfälische Literaturbüro übernimmt aus diesem Grunde auch keinerlei Haftung, falls die Download-Fotos/-Logos nicht für den Zweck der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Veranstalter*innen u.ä. genutzt werden.

Pressebild(er)

Philine Conrad © Philine Conrad
Copyright
Philine Conrad © Philine Conrad
↓ Download

geboren 1986 in Köln. Entdeckt 2010 das Theater bei einem Schauspiel-Workshop an der studiobühne köln. Zieht 2012 nach Abschluss ihres Studiums zu Geheimdiensten, Whistleblowern und Wikileaks und neun Monaten Aufenthalt in Ecuador und England, nach Berlin. Spielt am Maxim Gorki Theater in "Kritische Masse" und in "Grenzfa(e)lle" am Heimathafen Neukölln (u.a.). Beginnt 2014 mit dem Schreiben. Im selben Jahr Umzug nach Köln und Beginn mit der Schauspielausbildung. 2016 liest sie eigene Texte am Schauspiel Köln beim "Die Stadt von Morgen"- Festival und schließt das Studium ab. Zwischen 2015 bis 2018 ist sie am Theater der Keller und am Comedia Theater Köln engagiert, spielt den Krabat in "Krabat" und wird 2018 mit "Weiß ist keine Farbe" zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen. Im selben Jahr erhält sie das NRW Nachwuchsstipendium. 2019 wird ihr Stück "Lulla-Bye for a mother" mit dem Literaturpreis Nordost ausgezeichnet. 2020 wird es verlegt. Der WDR produziert 2020 ihr Hörspiel "Das Geschenk" und sie erhält das NRW Künstlerstipendium für freischaffende Künstlerinnen und Künstler. 2021 erhält sie das Stipendium ein zweites Mal. Philine Conrad lebt und arbeitet in Köln.

2021 NRW Künstlerstipendium für freischaffende Künstlerinnen und Künstler
2020 NRW Künstlerstipendium für freischaffende Künstlerinnen und Künstler
2019 Literaturpreis Nordost für (für: Lulla-Bye for a mother)
2018 NRW Nachwuchsstipendium
2017 Künstlerin des Monats, Brücker Kunsttage



Das Geschenk. Hörspiel. Regie: Petschinka. Mitautor: Eberhard Petschinka, WDR/einslive: 2020.

 

Lulla-Bye for a mother. Drama. Literatur Nordost: Berlin 2020.

Zeitreise. Lyrik. In: Vom Bleiben und Schwinden. Hrsg. von Günter Helmig und Renate Beisenherz-Galas. Heider Verlag: Bergisch Gladbach 2018.

Autorinnenauskunft

Aktualisiert 31.05.2021