Filter öffnen
M  W  D  Alle

Katja Angenent


Katja Angenent © Holger Angenent
Katja Angenent
1982
Ludwigshafen
Münster & Duisburg / Ruhrgebiet
Münsterland, Ruhrgebiet, Westfalen komplett, Rheinland komplett
Prosa, Thriller/Kriminalroman, Anthologie

Pressedaten

Erläuterungen und Bedingungen

Pressefotos und Logos zum Download in der Datenbank LITon.NRW

Das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. pflegt im Rahmen der NRW-Literatur-Online-Datenbank LITon.NRW (ehemals www.nrw-literatur-im-netz.de) seit Herbst 2003 eine Foto-Datenbank mit hochauflösenden Fotos von Autor*innen sowie Fotos und Logos von literarischen Institutionen und Projekten aus NRW. Der Service richtet sich an Medien und Literaturveranstalter*innen, die auf diese Weise unkompliziert an Pressefotos und/oder Logos gelangen können. Dieser Service ist (in der Regel) kostenlos. Wenn ein*e Autor*in / eine Institution / ein Projekt Pressefotos bzw. Logos zur Verfügung gestellt hat, ist unter dem jeweiligen Profilfoto das bzw. die entsprechende/n Symbol/e aktiv (anklickbar). Klickt man darauf, klappt bei den Pressefotos ein neues Menü aus, worüber sich das/die Foto/s herunterladen lassen; bei den Logos öffnet sich direkt ein neues Fenster, worüber diese direkt heruntergeladen werden können. Einem Download steht nichts entgegen, wenn die folgenden Nutzungsbedingungen akzeptiert werden:

Alle Rechte vorbehalten. Die Bildmaterialien dürfen lediglich für die redaktionelle Berichterstattung bzw. von Veranstalter*innen für ihre Öffentlichkeitsarbeit unter Angabe des Copyrights bzw. des*der Urhebers*Urheberin (falls im Datensatz angegeben) honorarfrei verwendet werden. Andere Nutzungen, insbesondere jede Art von kommerzieller Verwendung des vorliegenden Materials außerhalb der Medienberichterstattung oder Veranstaltungswerbung, ist ausdrücklich untersagt. Mit dem Download von Fotos bzw. Logos stimmt der*die Nutzer*in dieser Regelung ausdrücklich zu.

Infos für Autor*innen, literarische Institutionen und Projekte

Für die Bereitstellung von Fotos und Logos im Download-Bereich von LITon.NRW entstehen Autor*innen, literarischen Institutionen und Projekten keinerlei Kosten. Die Zurverfügungstellung des Fotos und/oder Logos erfolgt jedoch prinzipiell honorarfrei. Auch das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. als Betreiber der NRW-Literatur-Online-Datenbank stellt potenziellen Nutzer*innen dieses Services keinerlei Kosten in Rechnung. Es wird lediglich ein möglichst einfaches Verfahren angeboten, schnell an Fotos bzw. Logos für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu gelangen. Das Westfälische Literaturbüro übernimmt aus diesem Grunde auch keinerlei Haftung, falls die Download-Fotos/-Logos nicht für den Zweck der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Veranstalter*innen u.ä. genutzt werden.

Pressebild(er)

Katja Angenent © Holger Angenent
Copyright
Katja Angenent © Holger Angenent
↓ Download

Geboren 1982 in Ludwigshafen und aufgewachsen in Duisburg. Katja Angenent ist freie Journalistin und Autorin. Sie studierte Geschichte, Deutsch und Englisch in Münster und Leiden (Niederlande) und arbeitete jahrelang als Redakteurin für Print- und Onlinemedien. Heute lebt sie in Duisburg und Münster, wo sie zur Autorengruppe Semikolon gehört. Mitte 2018 erschien ihr erster Kurzgeschichtenband, "Die alte Freundin Dunkelheit", bei der edition subkultur in Berlin. Ein Roman ist in Vorbereitung.

Die alte Freundin Dunkelheit. Schauergeschichten. edition subkultur: Berlin 2018.

Katja Angenent zu Gast bei Dunkelweiss. Gespräch mit Klaus Brüggenwerth. Radio Duisburg: 30.09.2018.
Abendessen. Krimi-Kurzhörspiel. Regie: Walter Adler. WDR 5: 2017.

Unsterblich. Textprobe auf der Homepage der Autorengruppe Semikolon. Auf: www.muenster.org/semikolon.
Das Kloster. Textprobe aus "Die alte Freundin Dunkelheit". Auf: www.geisterspiegel.de.

Die Elfe vom Veitner Moor. Fantasy-Krimi. RocketBooks: o.O. 2020.

Wohngemeinschaft mit Fischstäbchen. Kurzgeschichte. In: Ostwestfalen morden anders. Dirk-Laker: Bielefeld 2019.
Amerikanischer Traum. In: 30. Recklinghäuser Autorennacht. Hrsg. vom NLGR e.V. BoD: Norderstedt 2017.
Für einen Bissen Brot. In: Von Fluchten und Wiederfluchten. Eine Anthologie. Hrsg. von Arthur Nickel. Geest: Vechta 2017.
Sonder-Bar-Blues. In: Sonderpunkte II. Geschichten, Gedichte, Fotos. Hrsg. von Marianne Evrard und Julia Kisker. Sonderpunkt: Münster 2014.

Veröffentlichungen in Zeitschriften/Zeitungen:
Sonntag. In: BKK InForm 3/2018.
Die vertauschten Dokumente. In: Das Weihnachtsfest der Jenkins Bande. Sonderbeilage des Baker-Street-Chronicle. Ausgabe 27, Ludwigshafen 2017.
Das Zauberspruch-Experiment. Auf der Suche nach Zauberkessel und Echsenblut  im Hier und Jetzt .In: Miroque Edition Dark Ages II/2012.
Im Reich der Geister. Eine Reise zu verfluchten Burgen und Adelssitzen. In: Miroque Edition Dark Ages II/2012.
Der arme Landsknecht. Nach einem Schwank von Hans Sachs. In: Miroque Nr. 8 – I/2012.

Nora Kluck: Den Schreibmuskel kann man trainieren. Die WWU-Alumnae Katja Angenent, Maike Frie und Dr. Eva-Maria Lerche lehren kreatives und wissenschaftliches Schreiben. In: alumniförderer. Das Magazin für ehemalige und Freunde der WWU Münster. Ausgabe Sommersemester 2019.
Luisa Hohenbrink: Dunkelheit hält Einzug. "Die alte Freundin Dunkelheit" von Katja Angenent. In: Westfälische Nachrichten 22.08.2018.
Thomas Hölscher: Alles Münster-Redakteurin schreibt Schauergeschichten. Buchvorstellung: "Die alte Freundin Dunkelheit" von der Münsteranerin Katja Angenent. Auf: www.allesmuenster.de.
Christian Fauth: Katja Angenent: "Mich hat schon immer das Geheimnisvolle interessiert". In: BKK InForm 3/2018.

Zu: "Die alte Freundin Dunkelheit"

Die Anthologie hat einige wunderbar surreale Geschichten zu bieten, bei denen man sich fragt, ob man diesen Text [...] wirklich so gelesen hat, oder ob man zwischenzeitlich in einen bösen Traum gesunken ist.
Von: Tara Flink. Erschienen auf: Zauberwelten Online (www.zauberwelten-online.de), 29.07.2018.

Die Stories sind in sich alle sehr stimmig, mal mehr und mal weniger gruselig, und auf jeden Fall kurzweilig zu lesen.
Von: Florian Hessler. Erschienen auf: Schubladenfrei (www.schubladenfrei.com), 20.07.2018.

Ich lege viel Wert auf Atmosphäre und einen klaren, verständlichen Schreibstil. Beides wird auch von Leserinnen und Lesern meiner Werke immer wieder begeistert hervorgehoben. Meine Lesungen zeichnen sich darüber hinaus durch Lebendigkeit und Witz aus.

Autor*innenauskunft

Aktualisiert 10.02.2020