Filter öffnen
M  W  D  Alle

Jutta Richter


Jutta Richter © Thomas Karsten
Jutta Richter
1955
Burgsteinfurt
Schloss Westerwinkel
Westfalen
Münsterland, Westfalen komplett
Kinder-/Jugendbuch

Jutta Richter wurde 1955 in Burgsteinfurt/Westfalen geboren und studierte Theologie, Germanistik und Publizistik in Münster. Noch als Schülerin schrieb sie ihr erstes Buch "Popcorn und Sternenbanner. Tagebuch einer Austauschschülerin", das 1975 veröffentlicht wurde. Seit 1978 ist sie als freie Schriftstellerin tätig. Sie schreibt hauptsächlich Kinder- und Jugendbücher, aber auch Hörspiele, Kindertheaterstücke und Lieder. Ihr literarisches Schaffen wurde bereits mit zahlreichen Preisen geehrt. Für ihr Gesamtwerk erhielt sie 2004 das Hermann-Hesse-Stipendium. Sie lebt heute im Münsterland und in der Toskana.

2008 Mildred L. Batchelder Award / Honor Book/ amerikanischer Kinderliteraturpreis (für: Die Katze oder Wie ich die Ewigkeit verloren habe)
2007 Premio Andersen / italienischer Kinderbuchpreis (für: Die Katze oder Wie ich die Ewigkeit verloren habe)
2006 Deutschlandfunk – "Die besten 7 Bücher für junge Leser" im November 2006 (für: Die Katze oder Wie ich die Ewigkeit verloren habe)
2005 Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis (für: Hechtsommer)
2004 Calwer Hermann-Hesse-Stipendium
2004 LUCHS des Monats August (für: Hechtsommer)
2004 LesePeter September (für: Hechtsommer)
2001 Internationaler UNESCO-Preis Nominierungsliste (für: Der Hund mit dem gelben Herzen)
2001 Deutscher Jugendliteraturpreis (für: Der Tag, als ich lernte die Spinnen zu zähmen)
2000 Rattenfänger-Literaturpreis (für: Der Hund mit dem gelben Herzen oder Die Geschichte vom Gegenteil)
2000 LUCHS des Jahres (für: Der Tag, als ich lernte die Spinnen zu zähmen)

Kopf hoch!. Illustrationen von Sabine Büchner. Sanssouci Verlag: München 2009.
Die Katze oder Wie ich die Ewigkeit verloren habe. Illustrationen von Rotraut Susanne Berner. Hanser Verlag: München 2006.
Hechtsommer. Hanser Verlag: München2004.
An einem großen stillen See. Illustrationen von Susanne Janssen. Hanser Verlag: München 2003.
Hinter dem Bahnhof liegt das Meer. Hanser Verlag: München 2001.
Der Tag, als ich lernte die Spinnen zu zähmen. Hanser Verlag: München 2000.
In der allerlängsten Nacht. Mit Musik von Reinhard Horn. Kontakte-Musikverlag: o.O.1999.
Es lebte ein Kind auf den Bäumen. Mit CD von Konstantin Wecker. Illustrationen von Katrin Engelking. Hanser Verlag: München 1999.
Der Hund mit dem gelben Herzen oder Die Geschichte vom Gegenteil. Hanser Verlag: München 1998.
Herr Oska und das Zirr. Illustrationen von Barbara Schumann. Middelhauve Verlag: Köln 1998.
Hexenwald und Zaubersocken. Oetinger Verlag: Hamburg 1993.
Der Sommer schmeckt wie Himbeereis. Gedichte und Reime für Große und Kleine. Bertelsmann Verlag: Gütersloh 1990.
Annabella Klimperauge. Geschichten aus dem Kinderzimmer. Bertelsmann Verlag: Gütersloh 1989.
Satemin Seidenfuß. Eine Liebesgeschichte. Loewe Verlag: Leipzig 1988.
Prinz Neumann oder Andere Kinder heißen wie ihr Vater. Beltz Verlag: Landsberg 1987.
Das Tontilon. Thienemann Verlag: Stuttgart 1986.
Was machen wir jetzt? Oder die seltsamen Abenteuer der gelben Kanalratte und des karierten Meerschweinchens. Thienemann Verlag: Stuttgart 1985.
Die heilste Welt der Welt. Ein Jahr im Leben der Familie Feuerstein. Illustrationen von Jule Ehlers-Juhle u. Ben Behnke. Rowohlt Verlag: Reinbek1984.
Gib mir einen Kuß, Frau Nuß!. Illustrationen von Paul Maar. Oetinger Verlag: Hamburg 1984.
Himmel, Hölle, Fegefeuer. Versuch einer Befreiung. Beltz Verlag: Landsberg 1982.
Die Puppenmütter. Anrich Verlag: o.O. 1980.
Das Geraniengefängnis. Beltz Verlag: Landsberg 1980.
Popcorn und Sternenbanner. Tagebuch einer Austauschschülerin. Herder Verlag: o.O. 1975.

Eigenrecherche

Aktualisiert 04.12.2019